Ende 2019 sind in den USA laut Medienberichten einige Menschen nach dem Genuss von E-Zigaretten erkrankt und verstorben. Das ist so nicht richtig! Die verstorbenen und erkrankten haben Dabbing Pens, die einer E-Zigarette ähnlich sein können, mit sog. „THC Cartridges“ verwendet. Diese Kartuschen sind weder in Deutschland noch auf legalem Wege erhältlich. Es handelte sich also um illegal erworbene Drogen, wie mittlerweile auch die US-Behörde CDC bestätigt hat. Laut der Website ezigarettenleben.de wird E-Liquid für E-Zigaretten seit über 10 Jahren ohne solche Vorkommnisse genutzt. Trotzdem nochmal der Hinweis: Die gesündeste Option ist es, weder zu rauchen noch zu dampfen. Wer nicht raucht, sollte nicht anfangen zu dampfen. Wer raucht, und nicht aufhören kann zu rauchen, sollte aufs Dampfen umsteigen.